franziska-tenner.de

Movies. Books. Projects.

franziska-tenner.de header image 3

Vita

2014

2013

2012

  • Lehrauftrag als artist in residence an der Hochschule Görlitz / Zittau
  • Fertigstellung des Drehbuchs für den Dokumentarfilm KALTE MUTTER
  • Fertigstellung des Drehbuches für den Dokumentarfilm SEHNSUCHT
  • Dozentin am Medienkompetenzzentrum der Medienanstalt Sachsen-Anhalt; theoretischer und praktischer Lehrschwerpunkt:
    Dokumentarfilm – Videokunst – Filmkunst / Kunstfilm
  • Leitung der Holz- und Steinbildhauerwerkstatt an der Feien Schule Pankow Berlin
  • Leitung der Theatergruppen an der Freien Schule Pankow
  • Leitung der Theatergruppen an der Freien Alternativschule Berlin – Waidmannslust
  • Jurymitglied beim Jugendvideopreis Sachsen-Anhalt

2011

in Vorbereitung:

  • KALTE MUTTER, Dokumentarfilm
    Arbeitsstipendium der DEFA-Stiftung
  • SEHNSUCHT – Fernbeziehung: Partnerschaft und Elterndasein in Zeiten von Mobilität und Flexibilität“, Dokumentarfilm
    Stoff- und Projektentwicklungsförderung der kulturellen Filmförderung MV
  • Lehrauftrag artist in residence  an der Hochschule Zittau / Görlitz
  • Dozentin am Medienkompetenzzentrum der Medienanstalt Sachsen-Anhalt; theoretischer und praktischer Lehrschwerpunkt:
    Dokumentarfilm – Videokunst – Filmkunst / Kunstfilm
  • Arbeit für den MDR
  • Aufbau einer Stein- und Holzbildhauerwerkstatt an der Freien Schule Pankow / Berlin
  • Seminar für Steinbildhauerei in der Frauenbildungsstätte Franzenhof
  • Leitung der  Theatergruppen in der Grundschule der Freien Schule Pankow / Berlin
  • Betreuung der Arbeitsgemeinschaft “Sprich mit mir!” der Sek I der Freien Schule Pankow Berlin  gemeinsamen mit dem Altenpflegeheim Am Schloßpark Berlin Pankow

2010

2009

  • Dozentin am Medienkompetenzzentrum der Medienanstalt Sachsen-Anhalt; theoretischer und praktischer Lehrschwerpunkt: Dokumentarfilm und Videoart
  • Arbeit für den MDR
  • Regieassistenz für die Inszenierung “Wessis in Weimar” am Theater der Stadt Brandenburg/Havel; Regie: Christian Kneisel
  • VERLOREN – (WIEDER-)GEFUNDEN Künstlerisches Konzept für eine Videoinstallation in Verbindung mit dem Tanz / Musik / Video / Malerei – Projekt zum Thema VERLOREN im Brandenburger Theater mit den Brandenburger Symphonikern und Kindern- und Jugendlichen der Stadt Brandenburg in Zusammenarbeit mit dem rhizom e.V. Berlin; künstlerische Leitung: Fine Kwiatkowski

2008

2007

  • Fertigstellung & Einreichung Romanmanuskript „Feldforschung“
  • Abschluß der Dreharbeiten „Kategorie C“
  • Stipendium zur Förderung aus dem Zukunftsprogramm für Lehre und Studium 2020, HWP-Nachfolgeprogramm Förderlinie I “Familiengerechte Hochschule / Chancengleichheit durch das MWFK” für das Drehbuch zu dem Spielfilm PASSION EUROPA

2006

  • Recherche, Konzipierung und Realisierung eines 3-teiligen Jubiläumsfilms für die Festveranstaltung zum 60. Jahrestag der DEFA-Gründung, 40 min. Auftraggeber: DEFA-Stiftung
  • Dreharbeiten “Kategorie C”

2005

  • Drehbeginn „Kategorie C“ (AT), Produktion: àjourfilm/KOPPFilm
  • Radiofeatures für „Radio Corax“, u.a. über die Performancekünstlerin Fine Kwiatkowski; 60 min.
  • Arbeit an dem Roman „Feldforschung“ (AT)
  • Arbeitsstipendium der DEFA-Stiftung für die Recherche zu einem Dokumentarfilm über Hooligans (AT: “Kategorie C”)

2004

  • Fertigstellung des Drehbuches zu „Das letzte Zimmer“
  • Abschluß des Studiums im Studiengang „Film- und Fernsehregie“ an der HFF „Konrad Wolf“ in Potsdam – Babelsberg: Diplom für Film- und Fernsehregie mit dem Dokumentarfilm „NO EXIT“ bei Prof. Klaus Stanjek und Prof. Angelika Mieth, Prädikat „sehr gut“

2003

  • Arbeitsstipendium der DEFA – Stiftung zum Thema Sterben, Sterbebegleitung, Sterbehospiz für ein Drehbuch zu einem 90minütigen Spielfilm; (AT: “Das letzte Zimmer”)

2001/02

  • Arbeit an „NO EXIT“, Dokumentarfilm, Digi-Beta / 35mm; 100min
    ZDF „Kleines Fernsehspiel“ / Ostwind, Redaktion: Cooky Ziesche; gefördert durch die kulturelle Filmförderung Mecklenburg – Vorpommern
    Produzent: filmkombinat Nordost GmbH & Co. KG
    Fertigstellung: 2003
    Verleih: Basisfilm

2000

  • Geburt meiner Tochter Paulina

1995

  • Geburt meiner Tochter Johanna

1994

1994

1990 – 1994

  • Arbeit als Redakteurin für verschiedene Sendeanstalten bei der Mefisto Video GmbH

1990

  • Straßentheater-Inszenierungen, u.a. „Mercedes“ von Thomas Brasch
  • Leben, Kunst und Kampf im besetzten Kunsthaus KuLe in der Auguststrasse 10, Berlin-Mitte
  • Regieassistentin Jugendfernsehen des DFF

1988 – 1990

  • Souffleuse, Inspizientin und Regieassistentin an den Theatern in Frankfurt/Oder, Zittau und Görlitz
  • Hospitationen bei verschiedenen Regisseuren u.a. Horst Lebinski, Peter Ibrig, Frank Castorf
  • Aktmodell
  • experimentelle Fotoarbeiten in eigenem Fotolabor (bis 1992)

1973 – 1983

  • Schulbesuch